Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

1204 Private Pflegezusatzversicherungen

Notwendiges Übel oder überflüssiger Luxus?

Die privaten Pflegeversicherungen behaupten, dass die gesetzliche Pflegeversicherung bei Weitem nicht ausreicht und allenfalls eine Teilabsicherung darstellt. Zwischen 450 und 1.950 Euro fehlen monatlich, je nach Versorgungsart und Pflegegrad. Fakt ist, dass gegenwärtig rund 2,5 Millionen Menschen in Deutschland pflegebedürftig sind, mit steigender Tendenz. Nach Schätzungen des statistischen Bundesamts wird es 2030 bereits gegen 3,4 Millionen Betroffene geben. Die Gefahr von Pflegebedürftigkeit betroffen zu werden nimmt zu.

Reichen im Pflegefall die eigenen Mittel oder ist es sinnvoll eine private Pflegeversicherung abzuschließen? Wie sinnvoll ist die staatlich geförderte Pflegeversicherung? Auf diese und weitere Fragen erhält der Teilnehmer im Vortrag eine Antwort.

Gebühr: 15,00 €

 

 


Termin(e)

1 Abend, Mittwoch, 25.10.2017, 19:00 Uhr


Kursort(e)

Laufen, Rottmayrstr. 16, Altes Rathaus, Cafeteria


Dozent(en)

Heinz Keizer, Diplom Kaufmann, Trainer Ökonomische Verbraucherbildung

Kontakt

Volkshochschule Laufen e.V.
mit Außenstelle Saaldorf-Surheim

Rottmayrstr. 16
83410 Laufen

Tel.: +49 (0) 8682 1492
Fax: +49 (0) 8682 956480
E-Mail: info@vhs-laufen-e-v.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
09:00 Uhr - 12:00 Uhr

Während der Schulferien ist das Büro geschlossen.